wind-surfer.de ...addicted to wind and waves.....
 wind-surfer.de                                 ...addicted to wind and waves.....

latest Sessions...

04.10.2017 Der 2. Herbststurm im Anflug. Oktoberfest im Osten.

Es gab am Abend sogar noch eine Unwetterwarnung für Donnerstag den 05.10.2017

Der Tag davor sollte wieder einmal zeigen was der Herbst so drauf hat. Da der Wind wie beim letzten Sturm mehr aus SW wehte, auf in den Osten.....  Der neue Lieblingsspot war bereits gut gefüllt und selbst 1 Stunde vor der Dunkelheit, nutzten einige noch die Gelegenheit.

Zum Abend gab der Wind (und leider dann auch der Regen) richtig Gas und mit dem 4,2 er Segel war  nicht mehr  wirklich viel zu kontrollieren.

Zeit, nach guten 3 Stunden einzupacken und ausgepowert aber freudig die Heimfahrt anzutreten. 

02.10.2017 Sylt Windsurf Worldcup

Endlich hat es mal geklappt. Ein Trip nach Sylt zum Windsurf Worldcup. Die Anreise führte über die dänische Insel Römö nach List mit der Fähre. So konnte der sonnige Sonntag nachmittag noch am Strand von Lakolk bei leichtem Südwind mit 5,3 er Segel und dem 95 Liter Board genossen werden.

Montag früh dann mit dem Auto und Windsurfzeug rüber auf die Insel. Es war ursprünglich geplant selbst windsurfen zu gehen, was  sich dann aber durch den Besuch beim Worldcup und dem knappen Zeitfenster des Tagesausflugs zerschlagen hat. Vielleicht ja dann beim nächstenmal ;-)

13./14.09 2017 Sturmtief "Sebastian" erwischte uns im Osten.

Eigentlich war die Hoffnung, das der Sturm weiter südlich vielleicht nicht so heftig wehte wie auf Fehmarn. ....aber nicht wirklich! Obwohl die meisten mit den 3,7 qm Segeln zeitweise ganz gut dabei waren. Doch je später es dann wurde, desto heftiger waren die Böen. Respekt, was sich einige da noch an Moves trauten. Thx K. für die Pic`s of the day!

Römö 10.-11.09.2017 Wind und Regen..viel Regen!

Man hätte es erahnen können....oder einfach der Vorhersage glauben sollen. Am Ende war dann aber doch noch alles OK. Und wenigsten schien auf der Rückfahrt fast permanent die Sonne ;-) Sonntagnachmittag ging es noch trocken los mit Wind für das 4,7 er und 96 Liter. Dann kam mehr Wind und damit ......natürlich auch der Regen. Und der sollte auch erst Montag Mittag wieder aufhören (in Schauer übergehen). Kleines Waveboard und dazu erst das 4,7 er im Matsch aufbauen, welches dann 2 Stunden später noch einmal auf 4,2 verkleinert werden musste. Das auflaufende Wasser brachte einiges an kurzen Wellen an die Sandbänke. Und die Strömung dazu machte das hinauskommen später, sagen wir mal, tricky. Weiter draussen gab es dann mit bis zu 2,5 m nette Sprungschanzen, die manchmal sogar für 1 bis 2 Turns funktionierten. Viel Regen viel nasser Sand und kabbel Welle.

.....Römö bei SW!

Hanstholm 4.-6.Aug.2017 Aller guten Dinge sind...

Zum 3. mal eine gute Windvorhersage für´s Wochenende im Norden Dänemarks. 

Schöne Bedingungen aber extrem voll. Oh du schöne Ferienzeit.

 

Hanstholm 24-26.06.2017  Deja vu....

3 Tage Wind und Wellen vom Feinsten. Ein verlängertes Wochenende in Hanstholm mit tollen Bedingungen. Samstag moderate Bedingungen fürs 5.3 er Segel  und etwas mehr Volumen unter den Füßen, aber superclean bei sideoff Wind von links.

Der Sonntag wurde dann zum Nachmittag, wie vorhergesagt, weiter draußen schon recht groß, bei immer noch sehr südlichem Wind. Bis Masthoch und einfach pefekt !

Und dann zum Abschluß der Montag, mit Sonne pur und fast Westwind. Schöne Rampen zum Springen und abreiten. Segel um  4,2 qm und die kleinen Boards kamen zm Einsatz.

Immer wieder schön ....... 

Hanstholm 31.05.2017

Der erste Trip im Jahr 2017 an den Top Spot Dänemarks.

Ist eigentlich schon Sommer? Wenn man die Temperaturen im Norden Dänemarks betrachtet, eher nicht. Trotzdem stand ein BIG Day an - einmal mehr mitten in der Woche. Also Termine verschieben, Urlaub oder Überstunden einreichen und ab in den Bus.  Am Mittwoch beschäftigte einen dann die Frage, nehme ich gleich das kleinste Tuch, oder bewahre ich mir die Entscheidung für später auf, wenn es vielleicht noch mehr wird?

Die Mädels waren zum Teil mit 3,3 er Segeln unterwegs, die Männer mit 3,7 bis 4,2 qm. Die Wellenvorhersage war erstaunlich klein..... was aber auch nicht wirklich störte ;-)

Viel Sand am Strand und ein sehr niedriger Wasserstand ließen die Wellen auf den ersten Metern gewöhnungsbedürftig kabbelig laufen. Weiter draussen lief eigentlich alles wie immer und wurde stetig höher ! Leider alles grau in grau und bei frischen Temperaturen.

 

Am Donnerstag war dann plötzlich über Nacht doch der Sommer da. Zumindest schien den ganzen Tag die Sonne und verbrannte prompt die ein oder andere Nase!

Segelgrößen um die 5 qm und moderate Wellen in Verbindung mit Sonne und blauem Himmel zeigte nun wie schön dieser Sport besonders im Sommer ist !

Alles in allem ein lohnenswerter Besuch bei unseren Nachbarn im Norden Dänemarks!

-

Dahmeshöved 4.Mai.2017 

Die Ostwindlage Anfang Mai hatte einiges zu bieten. An vielen Spots in der Lübecker Bucht konnte man tolle Bedingungen finden. Immer wieder erstaunlich, wie groß die Wellen in dieser " kleinen" Lübecker Bucht werden können. Selbst für eine After Work Session lohnte sich die Anreise für viele noch. An bestimmten Stellen war es ziemlich voll und der ein oder andere wünschte sich eine automatische  Verkehrsregelung ;-)

Danke an die Fotografen.

Altenteil im April 2017

Der Top Spot im Nordwesten von Fehmarn hatte einiges zu bieten und das an gleich

2 aufeinander folgenden Wochenenden.

Zum einen haben sich durch das neue Campingplatzmanagement die Formalitäten und

dadurrch auch geliebte Gewohnheiten verändert. Sich mal eben einen Parkplatz schnappen, hinstellen und ab über die Naturdüne aufs Wasser (bezahlen kann ich später) ist nicht mehr.

Einchecken ist jetzt angesagt! Das Prozedere ist (hoffentlich nur am Anfang der Saison) echt zeitintensiv. Die Bedienung der Software scheinbar ..nennen wir es mal ...umständlich.

Zum zweiten ist es untersagt über die Dünen zu trampeln, was durch eine kleine Kette an Plastikpfählen verhindert werden soll. Die Wirkung lässt aber zu wünschen übrig und es bleibt zu hoffen, das es seitens der Insel Fehmarn nicht zu einer Einschränkung / Verbot des Wassersports in / an den Naturschutzgebieten kommt.

Also bitte nicht über die Ketten steigen!

Tour de Normandie 2016/17

X-MAS 2016

In Heiligenhafen am 25/26. Dez. 2016, da steckt die Botschaft schon drin!

Sunday`s Sundowner

20.Nov.2016 in der Lübecker Bucht !

Eine Hand voll Kollegen und Wind für das 4,2 er. Herbststurm vor der Haustür. Nice!

Ostwärts.....ging es am 28./29.10.2016

Morgens SW in Ahrenshoop und Nachmittags NW in Zingst.

Erstaunlich leer für so eine Vorhersage. Kein Gedränge am Übergang 6 in Zingst. Zeitweise stand mehr Publikum am Strand, als Wassersportler auf der Ostsee waren.

Am 14.+15.10.2016 war Dänemarks Ostseeküste das Ziel für 2 Tage Südost Wind.

Lange nicht mehr über diese kabbelige Piste gebügelt. 2 Tage mit dem 4,2 er Segel

sollten die alten Knochen ordentlich durchrütteln. Hatte man jedoch nach dem hoppeligen Anlauf, noch genügend Geschwindigkeit, wurde man an der letzten Sandbank mit einigen gut geformten Rampen belohnt, die einen auch schon mal in unerwartete Höhen katapultieren konnten.

Wettertechnisch war es leider nur grauer statt goldener Oktober. (Fotos)

Und so manche Standheizung sorgte für eine besondere Geräuschkulisse in der Nacht ;-)

 

Double in DK !

August 2016: endlich einmal Wind und Wellen am Wochenende !

In Dänemarks Norden gab es das sogar gleich an zwei aufeinander folgenden!

Mal mit Sonne, mal mit Regen! Und mit Wellen um 3 m ....  Perfektes Waveriding.

Adrenalin schießt ins Blut, das Herz pumpt ... das Atmen für einen Moment eingestellt .... !

Haben  sich die 2000 km gelohnt, an 2 Wochenenden hintereinander 5 Stunden hoch und 5 Stunden wieder runter zu fahren? Jeder Ritt, jeder Sprung und jeder Waschgang. Yes!

Fehmarn 06.07.2016

Supreme Big Days 12.07.2015